Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das letzte durch die Gemeinde entwickelte Baugebiet entstand vor über 20 Jahren. Seitdem konnte nur bauen, wer ein Grundstück sein Eigen nennen darf. Häufig war das pures Glück.

Im Sommer 2021 hatte der Gemeinderat beschlossen als frühzeitige freiwillige Bürgerbeteiligung eine Bürgerbefragung durchzuführen. Diese wurde im Oktober ausgewertet. Zweimal musste eine Einwohnerversammlung auf Grund der pandemischen Lage verschoben werden. Nun erfolgte der Beschluss, diese digital durchzuführen. Hier können Sie sich diese anschauen.

Als nächster Schritt ist geplant, den Aufstellungsbeschluss für den 1. Bauabschnitt im Gemeinderat herbeizuführen. Dort wird auch entscheiden werden, welches Verfahren gewählt werden soll und wie Sie weiter in den Prozess eingebunden werden. Natürlich transparent in öffentlicher Sitzung, wie Sie das gewohnt sind.

Bleiben Sie zuversichtlich!

Ihr


Ihr Klaus Vosberg
Bürgermeister


Aufgrund der pandemischen Lage konnte die Einwohnerversammlung nicht wie geplant stattfinden.

Als Alternative ist nun eine Online-Veranstaltung für den 14.01.2022 geplant.

Links zur Einwohner­versammlung

Zum Live-Stream

Fragen/Ideen einbringen

Fragen/Ideen ansehen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das letzte durch die Gemeinde entwickelte Baugebiet entstand vor über 20 Jahren. Seitdem kann nur bauen, wer ein Grundstück sein eigen nennen darf. Häufig ist das pures Glück.

Immer wieder wird der Wunsch geäußert, dass durch die Gemeinde Bauplätze geschaffen werden sollen. Auch damit Oberrieder Familien nicht wegziehen müssen.  Zahlreiche potentielle Flächen wurden angefragt und untersucht. Insbesondere die Fläche zwischen dem Gasthaus Hirschen und dem Hügel Richtung Zastler hat durch einen Burgenfund Aufmerksamkeit erregt.

Jetzt hat die Gemeinde die ersten Untersuchungen für ein Baugebiet Vörlinsbach-Steiertenhof abgeschlossen.Wir wissen, wie beispielsweise die Erschließung technisch realisiert werden könnte. Bau- und Naturschutzrechtliche erste Fragestellungen sind bearbeitet. Was Rathaus und Gemeinderat noch nicht wissen, ist, was sind Ihre Vorstellungen? Deshalb haben wir mit Hilfe eines Büros den vorliegenden Fragenkatalog erstellt. In dieser Bürgerumfrage haben Sie jetzt die Gelegenheit, allgemeine Fragen zu beantworten, aber auch Ihre Ideen einzubringen. Diese Bürgerumfrage können Sie analog oder online hier ausfüllen. Sie erleichtern uns aber die Arbeit sehr, wenn Sie das digitale Angebot nutzen. Wir hoffen, dass in einem der weiteren Schritte auch ein Bürgerworkshop stattfinden kann. Dieser ist aber aktuell auf Grund der Pandemie nicht seriös plan- und durchführbar.

Nach den Sommerferien werden wir die Umfrage auswerten. Je nachdem, wie stark die Beteiligung ausfällt, wird davon der weitere Zeitplan abhängig sein. Wir werden darüber im Amtsblatt und online informieren. Einen groben Zeitplan des Verfahrens finden Sie unter „Vorgehen“. Dort werden auch die Ergebnisse veröffentlicht.

Ich bin gespannt auf Ihre Anregungen und Meinungen.


Ihr Klaus Vosberg
Bürgermeister